Santa Cruz

Weitere geplante Projekte mit der Kooperationspartnerin Helga Richter und in Zusammenarbeit mit dem Verein Saalfeld-Samaipata e.V., Don Bosco und Pro Nino Abandonado:

  • Partnerschaft zwischen Kinderheim Fusindo für Kinder mit Down-Syndrom und der Lebensgemeinschaft Wickersdorf zum Erfahrungsaustausch
  • Partnerschaft zwischen dem Kindergarten des Kinderheimes Mano Amiga und des Kindergartens Kaulsdorf über Chat der Welten zum Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen
  • Zusammenarbeit mit Don Bosco-Straßenkinderheim: hier sind Ausflüge mit den Kindern nach Samaipata geplant, um dort gemeinsam mit den Schülern des Colegia Florida (Gymnasium in Samaipata und Partnerschule des Erasmus Reinhold Gymnasiums Saalfeld) Bäume gegen die Erosion zu pflanzen, sie für die Umwelt zu sensibilisieren und ihnen einen Ausflug aus ihrem Heimalltag zu gewähren. So lernen sich die unterschiedlichen Welten der Straßenkinder und die der Kinder des Gymnasiums kennen und verbinden sich zu einer gemeinsamen Tätigkeit für die Umwelt.
  • Zusammenarbeit mit der Granja Moglia, einer Rehabilitationsfarm für drogenabhängige Straßenkinder: hier sollen die Bäume aufgezogen werden, die dann in Samaipata gepflanzt oder ausgewachsen von der Tischlerei des Barrio Juvenil verarbeitet werden
  • Zusammenarbeit mit dem Barrio Juvenil, einem Jugendstattviertel mit Ausbildungsstätte: hier existiert eine Tischlerei, in der durch die Verarbeitung selbstgezogener Bäume die Nachhaltigkeit gefördert werden soll
  • Zusammenarbeit mit dem Techo Pinari (einem Nachtasyl für aktuell auf der Straßen lebende Kinder) und dem Patio (einem Tagesasyl für aktuell auf der Straße lebende Kinder)

Im Gefängnis von Santa Cruz müssen viele Kinder mit ihren verurteilten Eltern unter widrigsten Bedingungen leben, häufig werden sie sogar missbraucht. Es existiert bereits das Projekt Centro de Rehabilitación Santa Cruz Palmsola zur Arbeit mit diesen Kindern, Ansprechpartner sind Frau Helga Richter und Lizentiatin Katherine Camacho als Koordinatorin des Projekts. Sie stellen Betreuung der Kinder, Spieltherapie, Vorschulunterricht und kämpfen gegen den Missbrauch der Kinder an.
Über die Arbeit im Verein Saalfeld-Samaipata ist Axel Brümmer bereits seit 10 Jahren in dieses Projekt involviert und unterstützt es. Es ist ihm ein großes Anliegen, deshalb wird GlobalSocial die Tätigkeit für dieses Projekt verstärken.
In Kooperation mit diesem Projekt soll nun eine Vorschule im Gefängnis gebaut werden, das Gefängnis hat bereits das Areal dafür bereitgestellt. Dort sollen der Vorschulunterricht und die psychologische Betreuung der Kinder stattfinden. Geplant sind ebenfalls Ausflüge mit den Kindern aus dem Gefängnis heraus, um ihnen eine Auszeit aus ihrem Alltag zu ermöglichen.

Dieses Projekt unterstützt alleinstehende bedürftige Mütter und ihre Kinder. Kooperationspartner ist hier ebenfalls Frau Helga Richter. Das Projekt hat das Ziel, den Müttern eine Ausbildung mit beruflichem Abschluss zu ermöglichen. Sie erhalten so eine berufliche Perspektive und bewahrt deren Kinder vor einem Leben als Straßenkinder.